Zurück zur Startseite

Wir über uns

Aktuelles

Die Software
  
Fensterbau
  
Handel
  
Unterhändler

   Small Business
     
Die Vorteile
Hardware
Maschinensteuerung
Schulung
Service

Info anfordern

So finden Sie uns

 

 

Als aktuelles UpDate liefern wir die Version 8,2 aus.

Hier eine kurze Beschreibung der wichtigsten Punkte des aktuellen UpDates:

 

Windows 8

Die aktuelle Version ist auf Windows 8 angepasst und uneingeschränkt lauffähig.




CE – Kennzeichnung


Die CE – Kennzeichnung von Fenstern und Außentüren wird ab dem 01.02.2009 für alle Fensterbauer und Fensterhändler zur Pflicht, allerdings ist noch mal eine weitere ‚Galgenfrist’ bis zum 01.02.2010 festgelegt worden.

Der Gesetzgeber sieht mehrere Möglichkeiten der Kennzeichnung vor. So kann zum Auftrag, gültig für alle Positionen, ein Datenblatt erzeugt werden, oder ein Deckblatt, mit den im Anhang einzeln aufgeführten Positionen, oder als dritte Möglichkeit je Fenster-/ Türelemente ein Etikett mit allen relevanten Daten.

In den beiden letzten Fällen ist es natürlich möglich, in Verbindung mit unserem U-Wert-Modul, für jedes einzelne Element auch den berechneten Uw-Wert auszugeben.

Mit Fepro für Windows ist es Ihre Entscheidung welche der drei Möglichkeiten Sie anwenden wollen. Dies können Sie sogar von Objekt zu Objekt entscheiden. Fepro stellt Ihnen alle drei Möglichkeiten zur Verfügung.

Beispiel Deckblatt mit Anhang:

 

 



 

 

 

Beispiel einer Positions-Etikette:

 

 
Die erforderlichen Formulare und durchgeführten Zusatzprogrammierungen, stellen wir unseren Kunden, im Rahmen des UpDates kostenlos zur Verfügung. Da die meisten Texte der Formulare durch Variablen erzeugt werden, wird automatisch die Firmenbezeichnung, Adresse, sowie die System- und Positionsbeschreibungen durch die in dem jeweiligen Fenster-System gespeicherten Daten ersetzt. D.h. die Formulare können ohne jede Änderung übernommen werden. 

Sollen jedoch die Formulare individuell geändert, oder angepasst werden, so ist dies natürlich durch den sehr leistungsfähigen Formulargenerator kein Problem.

Alle für die CE–Kennzeichnung erforderlichen Erweiterungen in Fepro für Windows, werden unseren Kunden im Rahmen des UpDatenservices kostenlos zur Verfügung gestellt. Es wird also nicht, wie in der Branche Fenstersoftware üblich, eine Zuzahlung verlangt, oder gar, in Abhängigkeit der Höhe der Zuzahlung, einfache, bzw. detaillierte Lösungen angeboten.







Erweiterung der Oberflächenberechnung

Für die Oberflächen-Festlegungen und Berechnungen stehen nun bis zu 6 Unterscheidungen zur Verfügung. Bei Holzfenster könnte z.B. mit Oberfläche1 die Holzart, Oberfläche2 die Außenfarbe der Rahmen, Oberfläche3 die Außenfarbe der Flügel, Oberfläche4 die Innenfarbe von Rahmen und Flügel, Oberfläche5 die Farbe der Regenschienen und Oberfläche6 die Farbe des Silikons festgelegt werden.


Bei Holz-ALU-Fenster wird neben der Holzart und der Holzfarbe auch noch die Farbe der ALU-Schale, bei Bedarf getrennt nach Rahmen und Flügel festgelegt.

Mit der Auswahl, ist bei der Holzart der automatische Rückgriff auf die entsprechenden Holzkanteln, bei dem Oberflächenmaterial von Holzprofilen, der automatische Rückgriff auf die erforderlichen Lasuren (wobei die berechneten Mengen natürlich automatisch vom Lager abgebucht werden können) und bei den ALU-Profilen die automatische Berechnung eines Mehrpreises für die Beschichtung möglich.

Diese Beschichtung kann natürlich über die Profilabwicklung errechnet werden und automatisch entsprechende Bestellungen auslösen. Selbstverständlich werden auch die  erforderlichen Arbeitsgänge automatisch berechnet.

Die Bezeichnungen der Oberflächenarten sind pro Fenstersystem festlegbar und automatisieren die Kalkulation Lagerverwaltung bei geringstem Aufwand.

Da die komplette Oberflächenthematik absolut frei, getrennt nach den einzelnen Fenstersystemen festlegbar ist, und es keine festen Vorgaben gibt, ist Fepro für Windows an die jeweiligen, individuellen Kundenbedürfnisse anpassbar. Dies gibt es so bei keiner anderen Fenstersoftware.







Elemente in Farbe darstellen und ausgeben

In Fepro für Windows haben wir die Möglichkeit geschaffen, alle Konstruktionselemente in Farbe anzuzeigen und auszugeben. Dabei beschränken wir uns nicht darauf, dass man die Farbe auf der Außenseite getrennt nach Rahmen und Flügel festlegen kann.

Hier haben wir die Programmierung wieder so gestaltet, das der Kunden alle denkbaren Möglichkeiten zur Verfügung hat und individuell, bei Bedarf getrennt nach den einzelnen Bauarten und Materialien die Vorgaben und Möglichkeiten selbst vollkommen frei festlegen kann.

So beschränkt sich die  Auswahl bei der Elementerfassung auf das, was für den jeweiligen Betrieb bei dem jeweiligen Fenstersystem relevant ist. Nicht mehr und auch nicht weniger. Die Auswahl ist also nicht abhängig von den Vorgabe des Programmierers, sondern den individuellen Bedürfnissen des jeweiligen Betriebs.

So kann z.B. bei Holzfenstern die festgelegte Farbauswahl gleich für außen und innen, für Rahmen, Flügel, Sprossen und Aufsatzrollladen sein, oder getrennt nach Rahmen außen, Flügel außen, Rahmen und Flügel innen, Aufsatzrollladen außen gleich wie Rahmen und innen grundsätzlich weiß, und Farbe für die Regenschiene, oder, oder, oder.

Dabei können die Sprossen die Farbe des jeweiligen Flügels oder Rahmens annehmen, bei Bedarf natürlich getrennt nach innen und außen, oder die Sprossenfarbe kann unabhängig von Rahmen und Flügel festgelegt werden. Dies ist z.B. für die Darstellung von Messing und Bleisprossen erforderlich.


Grundsätzlich sind die einzelnen Farben nach der hinterlegten RAL-Ton- oder RGB-Palette in den Stammdaten als Auswahl festlegbar oder auf Variable zu setzen, um dann bei der Auftragserfassung frei gewählt werden zu können.

Selbstverständlich können Einbauteile (wie z.B. Verbreiterungen, Glasleisten, ...) und Füllungen abweichende Farben haben. Bei Bedarf unterschiedlich, für innen und außen.

Um die Wirkung der festgelegten Farbe beurteilen zu können, ist das Element, wahlweise in den Innen- oder Außenansicht jederzeit anzuzeigen.

Selbstverständlich kann auch in den Kundenformularen die farbige Ausgabe wahlweise mit der Innen- oder Außenansicht erfolgen.


Hier ein Beispiel, auf der Außenseite unterschiedlichen Farben bei Rahmen (und Aufsatzrollladen) und Flügel, innen komplett weiß.

Der Fensterbankanschluss unter dem Fenster ist als Regranulat in grau, die Verbreiterungen unter den Türen in weiß und die Messingsprossen in gelb dargestellt.








Glasleisten und Dichtungen automatisch, in Abhängigkeit der Glas-/ Füllungsstärke, tauschen

Um Fepro für Windows noch variabler zu machen und weiter zu automatisieren, haben wir diese neue Funktion eingebaut.

Mit dem automatischen Glasleistentausch werden bei Bedarf zur Laufzeit, automatisch, in Abhängigkeit der Glas- und Füllungsstärke, ein oder mehrer Profile in der Konstruktion ausgetauscht.

Dabei ist es völlig gleichgültig ob es dabei um Holz-, Kunststoff, Holz-Alu-, oder Kunststoff-ALU-Fenster geht. Je nach Festlegung werden die Glasleisten, Dichtungen, oder gar Glasleisten und Dichtungen ausgetauscht.

Die Festlegungen sind vollkommen frei anzulegen. So könnte z.B. beim Holz-ALU-Fenster bei bestimmten Glasstärken eine ALU-Glasleiste mit Gummidichtung und bei anderen Glasstärken eine Holz-Glasleiste mit Silikon zum Einsatz kommen.

Selbstverständlich wird bei Bedarf innerhalb des Systems unterschieden in Festrahmen, Blendrahmenverglasung, Flügel flächenversetzt, Flügel flächenbündig, Haustüren, usw. usw. usw.

Ob bei dem Fenstersystem eine Glasleiste für eine bestimmte Glasstärke zur Verfügung steht und diese eine Glasleiste dann für Rahmen, Fensterflügel, Hebeschiebetürflügel und Haustüren benutzt wird, oder ob 10 verschiedene Glasleisten für die gleiche Glasstärke je nach Rahmen-/ Flügelprofil benötigt werden, die Festlegungen sind vollkommen frei definierbar.

Es gibt praktisch keine Grenzen. Der Umfang der ‚Tauschdaten’ wird durch Sie, bzw. Ihre Fenstersysteme festgelegt.







Unterhändler und Hersteller/ Händler können ihre Bestellungen als Exportdatei erzeugen

Bisher konnten die Bestellungen eines Unterhändlers in Druckform per Brief, Fax oder E-Mail, oder per elektronisch Export von Kommissionen an den Hersteller/ Händler übermittelt werden.

Nun haben wir eine zusätzliche Möglichkeit geschaffen. Unter ‚Druck’ und dort unter ‚Bestellungen’ kann nun festgelegt werden, dass die Bestellungen eines Auftrages als Exportdatei erzeugt werden.

Da in einem Auftrag wahlfrei viele Artikel der unterschiedlichsten Lieferanten enthalten sein können, erzeugt Fepro für Windows bei Bedarf automatisch mehrere Bestellungen, getrennt nach den einzelnen Lieferanten.

 

Wenn bereits in dem gewählten Festplattenordner zum gleichen Lieferanten Bestellungen vorhanden sind, wird per Mausklick festgelegt, ob die ‚neue Bestellung’ die vorhergehende löscht, oder die aktuelle Bestellung der vorhergehenden angehängt wird.

Weiterhin kann die, in der Bestellung enthaltene, oder die eigene Kundennummer mit der Bestellung übergeben werden. Bei den enthaltenen Preisen wird wahlweise der Netto-Einkaufpreis oder kein Preis übergeben.







Erweiterung der Funktion ‚Manipulation der Mehrpreise nach Preisliste’

Bei Preisfindung der Elemente nach Preisliste, werden auf Knopfdruck bei der Erfassung der jeweiligen Position, alle Einzelpreise, getrennt nach Einkaufspreis und Verkaufspreis, angezeigt. Der Positionspreis kann sich dabei aus wahlfrei vielen Einzelpreisen wie, Elementgrundpreis, Farbaufschlag, Glaspreis, Glasaufschlag, Füllungsmehrpreis, Sprossenmehrpreis, Montagekosten, usw. addieren.

Jeder einzelne, angezeigte Verkaufspreis ist vollkommen frei veränderbar. So kann z.B. bei einer Position der errechnete Mehrpreis für Glas geändert werden. In der Spalte ‚Preis VK Kalk.’ Bleibt der ehemals kalkulierte Verkaufspreis erhalten und man kann zu jedem Zeitpunkt die durchgeführten Änderung im Detail sehen.

 

Fordern Sie   Ihr Info an

(c) wehner computertechnik - industriegebiet breitler str. 52 - d-55566 bad sobernheim
 tel.: (0049) 06751/ 9366-0  -  fax: (0049) 06751/ 9366-70